+49 (5224) 930 - 0

Hannover | 2016 | Außen

Mehrfamilienhaus "Green Lady" Hannover

Der Fassadenpreis des Vereins "Haus & Grundeigentum" und der Maler- und Lackiererinnung geht in 2016 an Malermeister Matthias Schultze (Firma Heyse) und die Kieselit-Fassadenprodukte von ALLIGATOR!

In gut viereinhalb Monaten und rund 3250 Arbeitsstunden hat der Betrieb den Charme dieser Stilfassade wieder hergestellt. Alle Oberflächen wurden total saniert und komplett neu mineralisch mit Produkten der ALLIGATOR FARBWERKE renoviert.

Lange musste die Jury nicht überlegen, wer in 2016 den ersten Preis bekommen soll: Dabei haben sich so viele Hausbesitzer wie noch nie für den Fassadenpreis beworben: 41 Einsendungen sind der 15. Auflage eingegangen. Doch das Haus von Ute Beykirch und ihrem Sohn Sebastian hat alle überzeugt und den ersten Platz belegt.

Das Gebäude an der Geibelstraße 50, das 1902 im Jugendstil erreichtet wurde, war vor der Sanierung in einem für die Südstadt Hannovers recht typischen Gelbton gestrichen. "Die Fassade war in einem schlechten Zustand", sagt Malermeister Matthias Schultze.

Heute hat das Haus den Fassadenpreis 2016, einen neuen Anstrich in einem Grüngrauton und wird die "Green Lady" genannt.

In nur 3250 Arbeitsstunden zur ausgezeichneten Fassade!

Die gesamte Fassade und alle Putzbänder, Gesimse, Ornamente, Stuckteile, Fensterbänke, Fallrohre, Balkone, Abläufe und was sonst noch alles vorhanden war, wiesen einen sehr schlechten Zustand auf. Unzählige Putzteile waren sehr marode und drohten herabzufallen. Die alte, plasto-elastische Fassadenfarbe hatte in den vergangenen Jahrzehnten große Schäden verursacht, so dass eine umfangreiche Fassadenoperation geplant werden musste – eine sehr anspruchsvolle Aufgabe.

Alle Oberflächen wurden total saniert und komplett neu mineralisch mit Produkten von ALLIGATOR renoviert. Bei der Fassade kam die hochwertige Sol-Silikatfarbe „Kieselit-Fusion“ zum Einsatz. Die mineralisch aufgebaute Fassadenfarbe sorgt dafür, dass Wasserdämpfe zwar aus der Fassade heraus kommen, jedoch in fester Form nicht herein. Die gute Lichtbeständigkeit der Pigmente spricht hier ebenso für ihren Einsatz.

Fensterbänke, Gesimsabdeckungen und Regenfallrohre aus vobewittertem Zink auf Maß gekantet und verbaut, feuerverzinkte und verzierte Balkongeländer produziert und so vieles mehr. Um genau zu sein wurden 3250 Stunden Handarbeit in dieses Wunderwerk investiert, um es zu dem zu machen, was es jetzt ist.

Dank eines perfekt ausgewählten und aufeinander abgestimmten Teams an Experten für traumhafte Fassaden wurde gemeinsam ein Gesamtkonzept entwickelt, um die Totalsanierung aus einer Hand zu realisieren. Eine enorme Portion Handwerk.