+49 (5224) 930 - 0

Hilchenbach | 2015 | Außen

Wohn- und Geschäftshaus Hilchenbach

Das Wohn- und Geschäftshaus wurde um 1900 erbaut und in 2007 von Malermeister Bernd Hoffmann gekauft. Das aus Bruchstein und Ziegel gemauerte Kellergeschoss wies noch Schäden vom ersten und zweiten Weltkrieg auf. Zuvor war die Fassade des Hauses vollflächig verklinkert.

Malermeister Hoffmann entschied sich nach dem Kauf des Hauses für eine umfangreiche Renovierung und Sanierung des alten Gebäudes. Neben der Fassade wurden natürlich auch die Innenräume, die Fenster und das Dach erneuert. Entstanden ist ein modernes Haus mit Hilfe von KfW-Förderungen.

An der Fassade entschied sich Malermeister Hoffmann nach entsprechender Wärmedämmung mit Dalmatiner Fassadendämmplatten für eine Kombination aus Schieferplatten, Klinkeroptik und Putz, um den Charme der alten Fassade bestehen zu lassen. So kamen die Original Meldorfer Verblender, Klinkeroptik Hamburg, zum Einsatz. Die Original Meldorfer eignen sich hervorragend für den Einsatz auf Fassadendämmsystemen, da sie im Vergleich zu Vollsteinen und Klinkerriemchen ein sehr geringes Gewicht aufweisen. Sie sind jedoch genauso widerstandsfähig und langlebig. Die Verblender bestehen aus natürlichen Sanden, gemahlenen Steinen und hochwertigen Füllstoffen.

Die Putzflächen wurden mit Kieselit-Modellierputz strukturiert und mit Kieselit-Fassadenfarbe gestrichen. Die harmonische Farbgestaltung wurde durch Malermeister Hoffmann persönlich vorgenommen sodass die Fassade nun in einem Apricot- und Champagner-Farbton erstrahlt. Die Kieselit-Fassadenfarbe ist eine Sol-Silikatfarbe und zeichnet sich durch eine gute Lichtbeständigkeit der Pigmente aus. Trotz der sehr guten Diffusionsfähigkeit bleibt der Untergrund dauerhaft vor eindringender Feuchtigkeit geschützt.

Die Kieselit-Produktfamilie auf mineralischer Basis bietet beste Voraussetzung für langlebige und saubere Fassaden – und das ganz ohne Einsatz von Bioziden oder Filmkonservierern.