+49 (5224) 930 - 0

1959

Im Jahr 1959 wurde das Unternehmen – noch unter der Firmierung Leim-Chemie – von Rolf Mießner erworben und fortan durch seinen Pioniergeist geprägt. Wurden in den Anfängen vorrangig Leime für die Möbelindustrie produziert, eröffnete der enge Kontakt zu regionalen Malern neue Spielräume.

1960

Das bahnbrechende Produkt – der Kunstharz-Binder CHEMIECOLL – bot Malern eine perfekte Basis für selbst angerührte „Binderfarben“. Das war der Einstieg in den heutigen Kundenkreis.

1963

Holz-Fan: die heutige Marke Diffundin wird unter dem Namen „Die schützende Hand“ auf den Markt gebracht. Dieses Holzschutzprodukt garantiert eine hervorragende Diffusion und passt sich den natürlichen Bewegungen des Holzes an.

Farben in Volumenverpackung – Umstellung von Kilogramm in Liter: „ehrliche“ Kennzeichnung, die viele Jahre später gesetzlich verankert wurde.

1964

Erfindung des Kunststoff-Ovaleimers: Der Eimer ist optimal auf den Einsatz mit der Malerrolle abgestimmt, vereinfacht das Arbeiten und wurde Maß der Dinge für alle deutschen Farbenhersteller.

1965

Hermiton Farbsystem: das Farbangebot ermöglicht eine Vielzahl von kontrastreichen und harmonischen Farbkombinationen - jede Farbfamilie besteht aus jeweils einem Vollton und mehreren Aufhellungsstufen.

1966

Seit 1966 wird das Unternehmen unter der Marke ALLIGATOR geführt. Maßgeblich für die Namensfindung waren Glimmerschuppen-Pigmente, die in den damaligen Produkten eingesetzt wurden und in der Optik an den Panzer eines Alligators erinnerten.

1969

Pionierleistung: erste automatische Großchargen-Fertigung in Deutschland mit Rohstoffbevorratung in Silos.

1970

Multi-Brillant Flocbeschichtung: erstes mehrfarbiges System für eine neue Art der Wandbeschichtung.

1973

Zementfreies Wärmedämm-Verbundsystem: das erste deutsche zementfreie WDV-System mit Prüfbescheid. Organische Armierungsmassen sind die technisch beste und strapazierfähigste Lösung mit optimaler Haltbarkeit.

1985

Neupositionierung „ALLIGATOR für Maler“: Abwendung vom Massengeschäft und Hinwendung zur Exklusivproduktion für das Malerhandwerk und Konzentration auf den Fachgroßhandel.

1987

Surtech SH-Glasgewebe, selbsthaftend: Tapezieren ohne Kleber! Das rationelle und strapazierfähige Glasdekogewebe wird exklusiv von ALLIGATOR vertrieben.

1989

30 Jahre ALLIGATOR – der umweltfreundliche Eimer aus Pappe: Der leere Eimer wird nach Gebrauch geschreddert. Das unterstützt das Umweltmanagement.

1991

HW-Skript – Maler Software: Leistungsverzeichnisse und Kalkulationen können ganz einfach vom Fachhandwerker erstellt werden.

1993

Großbrand im Werk Enger: 3900 m² Produktionsfläche werden zerstört. Aufbau eines neuen Verwaltungsgebäudes mit Kommunikationszentrum und neuen Büros.

1994

Erweiterung des Sortiments: Die Marken Kieselit, Miropan und Sichelit werden von Henkel übernommen und fortan im ALLIGATOR-Sortiment geführt.

1995/1996

Wiederaufbau Werk Enger: Anwendungstechnik, Labor und Verwaltung werden nach dem Brand ausgebaut.

Zertifizierung für Qualitäts- und Umweltmanagement: ALLIGATOR wird als erstes Unternehmen der führenden Hersteller von Farben- und Putzprodukten für sein Umweltmanagement ausgezeichnet.

1997

Expansion: Einweihung der wieder aufgebauten und erweiterten Produktionsstätte Enger und Gründung eines Joint-Ventures mit einem Farbwerk in China.

1998

Miropan-Fassadenfarbe – die elastische Siliconharzfarbe: diese Fassadenfarbe eignet sich hervorragend für rissgeschädigte Untergründe und WDV-Systeme, kombiniert mit allen Vorteilen einer Siliconharzfarbe. Miropan-Fassadenfarbe ist Maßstab für eine neue Farbgeneration!

2000

Neuausrichtung: „ALLIGATOR für Maler“ wird zu „ALLIGATOR“ und die kooperative Einbindung der Ausbaugewerke als neue Zielgruppe findet statt.

Vitamin-C-Malerkonzept für Endverbraucher: Dem Fachhandwerker stehen Marketing-Tipps und emotional gestaltete Unterlagen für seine Endkunden zur Verfügung.

artocell Dämmsysteme: Wärmedämm-Verbundsysteme tragen zur deutlichen Verbesserung der Umwelt und zur Entlastung des Geldbeutels bei.

2002

Modernisierung: Optimierung der Kleinchargen-Produktion und der werkseitigen Töntechnik.

2003

Nach langjähriger Kooperation mit der DAW wird ALLIGATOR als eigenständige Marke mit eigenem Standort und eigenem Profil zur 100-prozentigen Tochter der Firmengruppe.

Erweiterung der Schulungsmöglichkeiten: Eröffnung des Handwerker-Technikums in Enger.

2005

Kieselit-Fusion – Nanotechnologie: diese Dispersions-Silikat-Fassadenfarbe mit Nanotechnologie haftet auf nahezu allen Untergründen und besitzt viele weitere erstklassige Eigenschaften.

2006

Kieselit-Fusion inside: Die erste Dispersions-Silikatfarbe mit Nanotechnologie für den Innenbereich begeistert durch hervorragende Eigenschaften.

2007

Art Velluto: mit metallischem Glanz und samtiger Oberflächenhaptik sorgt diese Spachteltechnik für Furore.

Carbon Wärmedämm-Verbundsysteme: schlag- und stoßfest beweist sich dieses System und ist gegenüber mechanischen Belastungen bestens gewappnet.

2009

50 Jahre ALLIGATOR - wir feiern Jubiläum!

2012

Kleingebindeabfüllanlage: Installation einer Abfüllanlage zur hoch effizienten Abfüllung von Kleingebinden 1,25 - 7,5 Liter.

2013

Relaunch des ALLIGATOR-Logos: erster Messeauftritt mit neuem Logo auf der FARBE, AUSBAU & FASSADE in Köln.

2013/2014

Umbau Großchargenproduktion: Großchargenproduktion nach modernsten Erkenntnissen der Produktions- und Betriebshygiene.

2014

Beginn der Modernisierung am Standort Enger in der Außensignalisierung.

2015

Neue automatisierte Abfüllanlage für Farben und Putze.

Investition in die Produktion von Dachfarben.

2016

50 Jahre Kieselit - die Marke feiert Jubiläum!